Startseite
Theater
Konzerte
 


Das Programm für die neue Spielzeit 2017/2018 finden Sie unter:

Spielzeit 17_18_ Schaufenster_Programm.pdf


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



IM NAMEN DES HERRN
Jack und Elwood und das heiße Blech
Rhythm-and-Blues-Musical von Matthias Straub nach dem Film von John Landis

Kurz noch den Zigarettenanzünder aus dem Autofenster geworfen, und schon geht es wieder los: Jack und Elwood Blues sorgen im Namen des Herrn für viel Musik und noch mehr Ärger bei der Polizei. Für diese Revue stand das Kult-Filmmusical der 1980er-Jahre Pate, in dem Musikgrößen wie Aretha Franklin, Stevie Wonder und Ray Charles mitmachten. Dunkle Anzüge und Sonnenbrillen kamen in Mode, denn moderne Outlaws wie Jack und Elwood waren daran zweifelsfrei zu identifizieren.

Bleibt die Frage: Können die schweren Jungs mit dem schweren Blech unterm Hintern diesmal die ultimative gute Tat vollbringen? Zweifel daran dürften nicht nur ihre in alle Winde verstreuten ehemaligen Bandmitglieder haben. Sie müssen erst mal wieder zusammengebracht werden. Denn: Keine gute Tat will gelingen, wenn der Groove nicht stimmt. Schließlich sind da noch rachsüchtige Country-Musiker und natürlich Jacks Verfl ossene, die schon mal mit Kanonen auf Spatzen – Verzeihung – mit Panzerfäusten auf Straßenkreuzer ballert.

Und wenn wir schon beim Thema sind: Nur an diesem Abend ist zu klären, was besser klingt: Das satte Gurgeln des Fünf-Zylinder-V8-Motors eines 1974er Dodge Monacos oder das kernige Gebläse einer Chicago-Blues-Band in bester „Everybody needs somebody“-Laune. Also: Sonnenbrillen auf, und: Herzlich willkommen zurück bei den „Blues Brothers“!

Quelle:  http://www.staatstheater.saarland.de
 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



So 21.1.2018, 17:00 Uhr, Kath. Pfarrsaal Wadern - Europakonzert

Gulden Euro Trio:
Heleen de Witte/ Flöte, Andrea Pieper/ Violine, Bratsche, Kontrabass, Marcel Siebers/ Piano

Am Sonntag, 21. Januar 2018, gastiert das Gulden Euro Trio aus den Niederlanden  im Kath. Pfarrsaal Wadern. Drei klassisch ausgebildete Musiker (Heleen de Witte/ Flöte, Andrea Pieper/ Violine, Bratsche, Kontrabass, Marcel Siebers/ Piano)  mit Neigung zu Ausflügen in die Pop- und Rockmusik und großem Geschick im Komponieren und Arrangieren verwandeln Oldies aus den 70er-Jahren in Kammermusik, aber auch die Méditation de Thaïs  aus der Oper „Die Perlenfischer“ von Jules Massenet oder die Badinerie  von J. S. Bach stehen auf dem Programm. Auch die Eigenkompositionen von Marcel Siebers kommen klassisch kammermusikalisch daher, aber keineswegs akademisch trocken, denn das Trio versteht sich darauf,  seine Zuhörer anspruchsvoll und zugleich amüsant zu unterhalten. www.guldeneurotrio.eu  Der Eintritt beträgt 12 € oder 3 Felder auf der Multikarte. Studierende, Schülerinnen und Schüler haben freien Eintritt im Rahmen der verfügbaren Plätze. Eine Veranstaltung der Konzerte in der kleinen Residenz Wadern.

Einen kurzen Clip finden Sie hier: https://youtu.be/Qg49SfB0xGk

Eintritt 12,- € (erm. 12,- €)
Multikarte: 3 Felder
Freier Eintritt für Studierende, Schülerinnen und Schüler im Rahmen der verfügbaren Plätze.


_______________________________________________________________________________________________________________

E-Mail: konzerte-wadern@t-online.de
Homepage: waderner-residenzkonzerte.de

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Konzertmitschnitte und sonstige Videos finden Sie hier!


Bernhard Lindenmayer
Kapuzinerstr. 4
66687 Wadern
Tel.: +49(0)6871-4485
E-Mail: B.Lindenmayer@t-online.de
www.lindenmayer-homepage.de

  Top